Die Jugendfeuerwehr des Löschzugs Peckelsheim

Jugendfeuerwehr PeckelsheimZum Löschzug Peckelsheim gehört auch eine Jugendfeuerwehr, die aus 31 Jungs und 3 Mädchen besteht. Die Jugendfeuerwehr dient auch der Nachwuchsarbeit der Feuerwehr und ermöglicht so schon relativ früh den Einstieg in die Feuerwehr. An Einsätzen nehmen die Kinder und Jugendlichen selbstverständlich nicht teil. Genau wie "die großen" Feuerwehrleute treffen sich die Jugendfeuerwehrleute in der Regel alle 2 Wochen zu Übungen. Außerdem finden gemeinsame Fahrten sowie Wettkämpfe mit anderen Jugendfeuerwehren statt. Bei der Jugendfeuerwehr sind selbstverständlich Jungen und Mädchen gleichermaßen willkommen.

 
Die Jugendfeuerwehr ist genauso wie der Löschzug fest im Ortsgeschehen in Peckelsheim verankert. So kümmert sich die Jugendfeuerwehr (natürlich mit Unterstützung Erwachsener) nach Weihnachten um die Sammlung der Weihnachtsbäume und ist auch Veranstalter vom Osterfeuer sowie Mitveranstalter vom Sankt Martinsumzug. Die Jugendfeuerwehr wurde 1984 gegründet und konnte zusammen mit dem 100-jährigen Jubiläum des Löschzuges im Jahr 2009 das 25-jährige Bestehen feiern. 2014 folgte das 30-jährige Jubiläum mit einem Spiel ohne Grenzen.

 

Mannschaftsfoto aus dem Jahr 2016

 

Das Foto zeigt die Peckelsheimer Jugendfeuerwehr mit ihren Betreuern im Dezember 2016 bei der Jahresabschlussübung. Eine solche Übung zum Jahresende findet jedes Jahr im Dezember statt. Nach der Übung folgt ein gemeinsames Essen sowie am Nachmittag noch ein gemeinsamer Ausflug wie z.B. zum Bowlen. Auch im restlichen Jahr finden neben feuerwehrtechnischen Themen auch viele weitere Ausflüge und Unternehmungen statt. Die Peckelsheimer Jugendfeuerwehr trifft sich alle 2 Wochen zum Üben am Peckelsheimer Gerätehaus. Wer Interesse hat dabei zu sein, und zwischen 10 und 18 Jahren alt ist, ist eingeladen einfach mal unverbindlich bei den Übungen vorbeizuschauen. Die genauen Termine gibt es in der Terminübersicht. Kontaktdaten zur Jugendfeuerwehr finden Sie bei der Vorstellung der Betreuer.